Ingenierholzbau

Neubau, Holzrahmenbau, Ständerbauweise

In den letzten Jahren sind Holzbauten immer innovativer geworden, da es sich um ein sehr flexibles System handelt, welches sich gut an die jeweiligen Nutzungssysteme anpassen l√§√üt. Entwickelt hat sich das System √ľbrigens in Nordamerika aus den traditionellen Fachwerkbauweisen der europ√§ischen Einwanderer.

Bei der Holzrahmenbauweise wird ein tragendes Ger√ľst als Holzbalken mit Plattenwerkstoffen beplankt. In den Zwischenr√§umen wird die erforderliche St√§rke D√§mmstoff eingebracht, so dass eine sehr gute D√§mmwirkung bei geringer Wandst√§rke erzielt werden kann. Der Vorteil liegt in dem hohen Ma√ü der Vorfertigung der einzelnen Bauteile, so k√∂nnen Unternehmensabl√§ufe optimiert und f√ľr den Bauherren minimiert werden.

Gerade im Ingenieurholzbau können sehr komplexe und moderne Bauformen realisiert werden.

 

Referenzobjekte Ingenieurholzbau ¬Ľ

Maloca Auerstedt

 

Maloca Auerstedt, Detail